WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Nintendo GameCube



Der Nintendo GameCube (Japanisch: Geemukyuubu) ist eine Videospielkonsole von Nintendo, die zur selben Generation gehört wie Dreamcast, Playstation 2 und Xbox.

Table of contents
1 Überblick
2 Bekannte Spiele
3 Zubehör
4 Hardware

Überblick

Der Nintendo GameCube, in der Entwicklung bekam er den Codenamen Dolphin, wurde in Japan am 14. September 2001 veröffentlicht. Die USA folgten am 18. November und Europa im Frühling 2002 (In Deutschland am 3. Mai). Der Nintendo Gamecube, oder GCN (teilweise auch NGC), wurde von den vielen erwartet, die von der Entscheidung enttäuscht waren, die Spiele beim Nintendo 64 als Cartridges ("Spielkassetten") zu produzieren. Der GCN, Nintendos erste 128-Bit-Konsole, ist wie ein Würfel(deshalb auch Cube) geformt und nutzt eine spezielle optische Disc, die mit 8 cm Durchmesser kleiner als eine DVD oder CD ist, jedoch auf der DVD basiert. Diese Discs haben eine Kapazität von 1,5 GB. Der Controller des GameCubes liegt sehr gut in der Hand, so dass man alle Knöpfe problemlos erreichen kann.

Bekannte Spiele

Zubehör

Für eine Internetverbindung muss auf der Unterseite der Konsole ein Modem oder ein Breitband-Adapter eingesetzt werden. Der Breitbandadapter unterstützt auch Netzwerkspiele und wird zur Zeit nur von Mario Kart: Double Dash, Kirby Air Ride und 1080° Avalanche unterstützt. Phantasy Star Online I&II, sowie Phantasy Star Online III C.A.R.D sind zur Zeit die einzigen Spiele, die Internetspiele über Modem und Breitband-Adapter unterstützen.

Für Spiele, die zwar im LAN, aber nicht über Internet gespielt werden können, wurde Warp Pipe entwickelt, das LAN-Spiele auch internettauglich machen soll.

Der GameBoy-Player kann ebenfalls auf der Unterseite der Konsole eingesetzt werden und ermöglicht es über einen Moduleinschub auf der Vorderseite wie der Super GameBoy auf dem SNES GameBoy-Spiele auf dem Fernseher zu spielen.

Hardware

CPU

System LSI

Audio DSP

Zusätzliches


Nintendo
Nintendo Game & Watch; | Nintendo Entertainment System | GameBoy | GameBoy Pocket | Super Nintendo Entertainment System | Virtual Boy | Nintendo 64 | GameBoy Color | Pokémon Mini | GameBoy Advance | GameBoy Advance SP | Nintendo GameCube | Nintendo DS | N5 | Donkey Kong | Super Mario | Super Mario Bros | Super Mario World | Mario Kart | Mario Party | Mario Tennis | Mario Golf | Super Smash Brothers | Pokémon | The Legend of Zelda | Metroid | Starfox | F-Zero | Kirby | Nintendo Wars | Pikmin | Shigeru Miyamoto | Satoshi Tajiri | Luigi (Nintendo) | Prinzessin Peach Toadstool | Bowser | Yoshi | Toad | Koopa Troopa | Buu Huu | Wario | Waluigi | Diddy Kong
Dies ist ein Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Stand: August 2004. Der Artikel steht unter der GNU Free Documentation License.


     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^