WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Pikmin



Pikmin ist eine Videospielreihe des japanischen Herstellers Nintendo, die bislang aus zwei Spielen für den Nintendo GameCube besteht.

Hintergrund

Produziert wurden die Spiele von Shigeru Miyamoto, der die Inspiration zum Spiel aus seinem eigenen Garten bezog. Aufgrund seines innovativen Spielkonzepts lässt sich Pikmin nur schwer in vorhandene Genres einordnen, am ehesten könnte man es als Strategiespiel bezeichnen.

Inhalt

Story

Der Raumfahrer Captain Olimar ist unterwegs zu seinem Heimatplaneten Hocotate, als sein Raumschiff mit einem Meteoriten kollidiert. Olimar muss auf einem unbekannten Planeten notlanden, und beim Eintritt in die Atmosphäre gehen 30 Teile seines Raumschiffs verloren, die über den ganzen Planeten verstreut werden. Die Atmosphäre des Planeten enthält die für Olimar giftige Substanz Oxygen, und das Lebenserhaltungssytem seines Raumanzugs hat nur noch Strom für 30 Tage. Aufgrund seiner geringen Größe von 4 cm steht Olimar scheinbar gigantischen Hindernissen wie Pappkartons, Blumen und Käfern gegenüber. Um alle wichtigen Raumschiffteile zu finden und zum Raumschiff zu transportieren, bedarf es der Hilfe der Pikmin. Die Pikmin sind 3 cm kleine Wesen, die wie Karotten aus der Erde wachsen. Auf ihrem Kopf sprießt ein Blatt, das sich bei längerem Verweilen in der Erde zu einer Knospe und schließlich zu einer Blüte entwickelt. Sobald Olimar ein Pikmin aus der Erde zieht, folgt es im auf Schritt und Tritt und befolgt seine Anweisungen.

Spielprinzip

Der Spieler steuert Captain Olimar duech eine dreidimensionale Umgebung. Er kann Pikmin aus der Erde ziehen und diese mit den verschiedensten Aufgaben betreuen, indem er sie einfach an die gewünschte Stelle wirft. So können Pikmin Hindernisse aus dem Weg räumen, Gegner bekämpfen und gefundene Raumschiffteile zum Landeplatz tragen. Nach Ablauf eines Tages müssen die Pikmin jedoch in ihre fliegenden Behausungen, die so genannten Zwiebeln, zurückgebracht werden, um nicht den nachtaktiven Kreaturen zum Opfer zu fallen. Jede Aufgabe erfordert den Einsatz einer bestimmten Mindestanzahl von Pikmin. Zusätzliche Pikmin erhält man, wenn man die Pikmin die Kadaver besiegter Gegner zur Zwiebel bringen lässt. Es gibt drei unterschiedliche Pikmin-Arten mit unterschiedlichen Eigenschaften: Nur durch geschicktes Koordinieren der unterschiedlichen Pikmin lassen sich innerhalb des Zeitlimits alle 30 Raumschiffteile finden.


Nintendo
Nintendo Game & Watch; | Nintendo Entertainment System | GameBoy | GameBoy Pocket | Super Nintendo Entertainment System | Virtual Boy | Nintendo 64 | GameBoy Color | Pokémon Mini | GameBoy Advance | GameBoy Advance SP | Nintendo GameCube | Nintendo DS | N5 | Donkey Kong | Super Mario | Super Mario Bros | Super Mario World | Mario Kart | Mario Party | Mario Tennis | Mario Golf | Super Smash Brothers | Pokémon | The Legend of Zelda | Metroid | Starfox | F-Zero | Kirby | Nintendo Wars | Pikmin | Shigeru Miyamoto | Satoshi Tajiri | Luigi (Nintendo) | Prinzessin Peach Toadstool | Bowser | Yoshi | Toad | Koopa Troopa | Buu Huu | Wario | Waluigi | Diddy Kong
Dies ist ein Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Stand: August 2004. Der Artikel steht unter der GNU Free Documentation License.



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^