WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Shigeru Miyamoto



Shigeru Miyamoto (jap. 宮本茂, * 16. November 1952 in einem Vorort von Tokio) ist einer der Leiter und Hauptmanager der bekannten japanischen Videospielefirma Nintendo. Er hat maßgeblich zum Erfolg und zum guten Image des Unternehmens beigetragen.

Miyamoto wurde 1981 von der sich in einer Krise befindenden Firma Nintendo beauftragt, für ein Automatenspiel Figuren zu entwerfen. Sein erster Erfolg war die Umsetzung eines Popeye-Automaten. Mit dem Automatenspiel Donkey Kong schaffte er endgültig den Durchbruch, und seine Figur Mario (damals noch Jumpman genannt) wurde zum Klassiker und taucht seither immer wieder in Videospielen auf. Auch zahlreiche weitere bekannte Nintendo-Figuren stammen von ihm, z. B. Link aus der Spielserie Zelda.

Miyamoto ist bekannt dafür, dass er gerne Elemente des realen Lebens in seine Videospiel-Designs integriert: Der in vielen Mario-Spielen vorkommende "Kettenhund" beruht beispielsweise auf einer Kindheitserinnerung von ihm. Und die Zimmerleute aus The Legend of Zelda: Ocarina of Time, benannte er nach den Mitgliedern seiner Lieblingsband, den Beatles. Heute entwickelt er jedoch nicht mehr selbst, sondern ist leitender Verantwortlicher bei vielen großen Projekten von Nintendo.

Einige Spiele, an denen er mitwirkte


Nintendo
Nintendo Game & Watch; | Nintendo Entertainment System | GameBoy | GameBoy Pocket | Super Nintendo Entertainment System | Virtual Boy | Nintendo 64 | GameBoy Color | Pokémon Mini | GameBoy Advance | GameBoy Advance SP | Nintendo GameCube | Nintendo DS | N5 | Donkey Kong | Super Mario | Super Mario Bros | Super Mario World | Mario Kart | Mario Party | Mario Tennis | Mario Golf | Super Smash Brothers | Pokémon | The Legend of Zelda | Metroid | Starfox | F-Zero | Kirby | Nintendo Wars | Pikmin | Shigeru Miyamoto | Satoshi Tajiri | Luigi (Nintendo) | Prinzessin Peach Toadstool | Bowser | Yoshi | Toad | Koopa Troopa | Buu Huu | Wario | Waluigi | Diddy Kong
Dies ist ein Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Stand: August 2004. Der Artikel steht unter der GNU Free Documentation License.


     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^