WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Ludwig Scotty



Ludwig Derangadage Scotty ist der amtierende Präsident der Republik Nauru und war schon im Amt vom 29. Mai 2003 bis 8. August 2003.

Er diente als Sprecher des Nauruischen Parlaments von den späten Neunzigern bis 2000. Während der Interimsverwaltung von Derog Gioura wurde Scotty durch eine parlamentarische Abstimmung von 10 zu 7 zum Präsidenten gewählt. Er besiegte dabei den Führer der Centre Party und früheren Präsidenten Kinza Clodumar. Mit dem Segen der abtretenden Verwaltung um Gioura legte Scotty fest, nach dem Erleiden des beinahen Bankrotts die Staatsbeamten zu bezahlen, die Beziehungen mit den USA zu stärken und Wege aufzuzeigen, um eine stabile Wirtschaft zu entwickeln.

Scottys Kabinett bestand aus ihm selbst als Außenminister, Baron Waqa aus Boe als Innenminister, David Adeang aus Ubenide als Finanzminister, Dr. Kieren Keke aus Yaren als Gesundheitsminister, Russell Kun aus Ubenide als Justizminister und Dogabe Jeremiah aus Meneng als Minister für Öffentlichkeitsarbeit.

Scotty wurde durch eine knappe Misstrauensabstimmung mit 8 zu 9 Stimmen gegen ihn im August 2003 verdrängt und durch René Harris ersetzt. Am 7. April 2004 trat er als Parlamentssprecher zurück und bewirkte damit einen 46tägigen "Deadlock" des Parlaments. Erst als am 22. Juni 2004 Finanzminister Clodumar die Seiten wechselte, konnte er mit einem erneuten Misstrauensvotum Harris wieder verdrängen und ist seither wieder im Amt. Das Kabinett wird weitgehend aus den gleichen Parlamentariern bestehen wie bei seiner ersten Amtsperiode.

Siehe auch: Politik in Nauru, Portal Nauru


Präsidenten der Republik Nauru
Hammer DeRoburt | Bernard Dowiyogo | Lagumot Harris | Kennan Adeang | Kenos Aroi | Ruben Kun | Kinza Clodumar |
René Harris | Derog Gioura | Ludwig Scotty
Dies ist ein Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Stand: August 2004. Der Artikel steht unter der GNU Free Documentation License.



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^