WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

David Adeang



David Adeang ist ein nauruischer Politiker. Er ist einer der Gründungsmitglieder der Partei Naoero Amo, der momentan einzigen erfolgreichen Partei in Nauru. Er ist der Sohn des früheren Präsidenten Kennan Adeang.

Adeang beginn seine politische Karriere als Rechtsanwalt. Bei den letzten Parlamentswahlen am 3. Mai 2003, während politischen und ökonomischen Tumulten, gewann die Naoero Amo 3 der 18 Sitze im Parlament; einer davon ging an Adeang. Die Naoero Amo ging in eine Koalition mit Ludwig Scotty und dessen Anhängern. Scotty wurde zum Präsidenten gewählt, kurz darauf berief er Adeang zum Finanzminister. Jenen Posten behielt er, bis drei Monate später im August 2003 Scottys Regierung durch ein Misstrauensvotum fiel und Kinza Clodumar wurde von René Harris zum Finanzminister berufen.

Am 22. Juni 2004 vereinigten sich Clodumar und die Naoero Amo, um Ludwig Scotty beim erfolgreichen Misstrauensvotum gegen Harris zu unterstützen. Clodumar blieb Finanzminister, während Adeang Außen- und Justizminister wurde. Seine Benennung zum Außenminister ist interessant, da er der erste Außenminister ist, der nicht gleichzeitig Präsident ist. Seit der Unabhängigkeit 1968 war jeder Präsident auch Außenminister.

Siehe auch: Politik in Nauru, Naoero Amo, Portal Nauru




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^