WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Nationalrat (Österreich)



Der Nationalrat ist das Unterhaus des österreichischen Parlaments. Der Name leitet sich vom Rat der Nationen aus der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie ab.

Der Nationalrat besteht aus 183 Abgeordneten. Den Vorsitz hat einer der drei Nationalratspräsidenten. Als Erster Nationalratspräsident fungiert in der derzeitigen Gesetzgebungsperiode Dr. Andreas Khol (ÖVP), als Zweite Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer, als Dritter Präsident Dipl.-Ing Thomas Prinzhorn (FPÖ).

Table of contents
1 Aufgaben
2 Derzeitige Sitzverteilung
3 Historisches
4 Siehe auch
5 Weblinks

Aufgaben

Der Nationalrat beschließt einfache Bundesgesetze mit einfacher Mehrheit bei Anwesenheit von mindestens einem Drittel der Abgeordneten. Auf gleiche Weise kann er sich auflösen oder der Bundesregierung bzw. einzelnen Ministern das Misstrauen aussprechen. Für Bundesverfassungsgesetze ist eine Zweidrittelmehrheit bei Anwesenheit mindestens der Hälfte der Abgeordneten notwendig.

Derzeitige Sitzverteilung

Die Sitzaufteilung gemäß der Nationalratswahl vom 24. Nov. 2002 ist wie folgt:
Sitze Partei (1999)
79 ÖVP (52)
69 SPÖ (65)
18 FPÖ (52)
17 Grüne (14)
Quelle:
Österreichischer Nationalrat - Sitzplan im Plenarsitzungssaal

Siehe auch: Liste der Mitglieder des Österreichischen Nationalrates (22. Wahlperiode)

Historisches

Der Nationalrat hatte bereits in der Ersten Republik mit der neuen Verfassung 1920 183 Abgeordnete. 1925 wurde die Anzahl aber auf 165 reduziert. Das dauerte bis zur Ausschaltung des Parlaments 1933. Erst 1971 in der Zweiten Republik wurde die Anzahl wieder auf 183 erhöht.

Siehe auch

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^