WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Mikronesien



---Sidenote START---
(Flagge ) (Wappen )
Amtssprache Englisch, mikronesische Dialekte
Hauptstadt Kolonia
Staatsform Bundesrepublik (in freier Assoziation mit den USA)
Staatsoberhaupt Staatspräsident Joseph J. Urusemal
Fläche 702 km²
Einwohnerzahl 400.000
Bevölkerungsdichte
Währung US-Dollar
Zeitzone MEZ (MET)+9 bis +10
Nationalhymne
Autokennzeichen FSM
Internet-TLD
Vorwahl 00691
Mikronesien (griech kleine Inseln) ist ein Inselgebiet im westlichen Pazifischen Ozean. Mikronesien ist der Sammelbegriff für ein "Inselmeer" von über 2000 tropischen Inseln und Atollen, die über 3 Millionen Quadratmeilen des Pazifischen Ozeans verstreut sind. Geographisch liegen die Inseln nördlich des Äquator im westlichen Pazifik. Die Distanz von einem Ende Mikronesien zum anderen, sind fast 4000 km. Mikronesien besteht nicht nur aus einem Land, sondern aus mehreren unabhängigen Ländern, die einst Teil des US Trust Territory of Mikronesia waren.

Die 8 Inselgruppen Mikronesiens, sind Guam, die Republic of Palau (Belau), die Marianas, Ponhpei, Yap , Truk (Chuuk), die Marshalls und Kosrae. Jede dieser Inselgruppen haben ihre eigenständige Kultur, Sprache, Geschichte und landschaftlich schöne Attraktionen.

Die Inseln und Atolle sind das Ergebnis von vulkanischen Aktivitäten vor Millionen von Jahren. Viele dieser Inseln sind die Gipfel riesiger Unterwasserberge oder die Ränder gesunkener Vulkankrater, die über die Wasseroberfläche ragen und tropische Lagunen gebildet haben.

Nicht nur von der Distanz her sind die mikronesischen Inseln weit voneinander entfernt, auch kulturell liegen Welten bzw. viele Inseln dazwischen. Ihre traditionellen Lebensweisen sind sehr verschieden, geprägt von ihrer unterschiedlichen Geschichte, der Grösse der Inselgruppen und auch deren geologische Beschaffenheit.

Mikronesien im allgemeinen hat eine bewegte Geschichte. Viele der Inseln waren beliebte Anlaufhäfen für Walfänger in den frühen 1800er Jahren. Kolonialmächte siedelten sich später an und Höhepunkt der Geschichte waren wohl bittere Schlachten, Gefechte und Bombenangriffe im 2. Weltkrieg. Die Inseln sind ein wahres Natur-Museum hauptsächlich in den Lagunen, unter Wasser. Doch auch an Land im Dschungel sind viele historische Zeugen zu entdecken!

Die Kombination von Naturereignissen, von versch. Kulturen, von Gebräuchen und von Menschhand verursachten Konflikten und ihre Hinterlassenschaften, machen Mikronesien zu den Welt besten, mit Sicherheit für Taucher interessantesten Tauchziele. - Ein Unterwasser Museum einmalig auf der Welt.

Palau, Guam, Yap und Chuuk sind die bekannteren Inselgruppen innerhalb Mikronesiens.

Folgende Inselgruppen gehören zu Mikronesien:

Bis zum Spanisch-Amerikanischen Krieg 1898 gehörten die Inseln außer den Gilbert-Inseln zu Spanien. Guam wurde von den USA annektiert, die anderen Inseln kaufte Deutschland 1899 Spanien ab. Die Gilbert-Inseln waren 1892 von Großbritannien erworben worden.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen die deutschen Inseln an den Völkerbund. 1920 wurden sie japanisches Mandatsgebiet und 1947 UN-Treuhandgebiet der USA.

siehe auch: Mikronesier, Mikronesische Sprache, Polynesien, Melanesien, Ozeanien




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^