WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Quechua



Quechua (auch Ketschua, Quichua oder Keshwa) ist eine Bezeichnung für verschiedene eng miteinander verwandte indianische Sprachen, die im Andenraum Südamerikas gesprochen werden. Es gibt zwei große Gruppen, die, nach dem Peruanischen Sprachforscher Torero, als Quechua I und Quechua II bezeichnet werden. Hauptverbreitungsgebiete sind das heutige Peru und große Bereiche der angrenzenden Andenstaaten Ecuador und Bolivien, sowie der äußerste Süden Kolumbiens und der Norden Chiles und Argentiniens. Quechua war Staatssprache im Inka-Reich und ist neben Spanisch und Aymara offizielle Staatssprache in Peru und in Bolivien. Quechua gilt mit wahrscheinlich mehr als 20 Millionen Sprechern als die meistgesprochene indianische Sprache Südamerikas.

Bisher hat man keine Schrift für Quechua identifizieren können. Deshalb schreibt man es mit lateinischen Buchstaben nach dem 1975 in Peru entwickelten Alfabeto Oficial. Die bekannten, so genannten Quippus (Knotenschnüre) sind nach bisherigem Wissensstand lediglich Inventarlisten von Vorratslagern, eine Verwendung als Schriftsprache ist bisher nicht nachgewiesen.

Quechua ist eine agglutinierende Sprache wie türkisch, finnisch und teilweise auch japanisch, d.h. die Bedeutung eines Wortes wird durch das Anhängen von Silben an einen unveränderlichen Wortstamm angepasst, statt durch Beugung (Veränderung des ganzen Wortes je nach Zeit, Person, Geschlecht und Fall) wie beispielsweise im Deutschen.

Die Reihenfolge der Suffixe ist streng geregelt, wie das Beispiel des Worts Feld chakra illustriert:

Das Wort Quechua an sich bezeichnet im Quechua eine Höhenlage inklusive ihrer Bewohner. Die Quechua selbst nennen ihre Sprache Runasimi (von Runa "Mensch" und simi "Wort", also "Menschenwort").

Siehe auch: Indigene Völker Südamerikas




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^