WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Meder



Table of contents
1 Vorgeschichtliche Zeit
2 Geschichtliche Zeit
3 Herrscher der Meder
4 Literatur

Vorgeschichtliche Zeit

Die Meder, vor dessen Reichsgründung, unterteilt F.W. König in zwei Stämme. Einmal das Reich Manda und zweitens das Mada-Parsa-Reich. Ein kaum greifbares Königreich Man im nördlichen Zagros-Gebirge, das ein Teilstamm der Skythen gegründet haben soll, wird Ausgangspunkt der Wanderungen der Meder. Die eigentliche, langsame Wanderung der Meder in das Gebiet um Ekbatana erfolgte in einer Größenordnung von 10-15.000 Gefolgschaften, und war um 810 v. Chr noch nicht abgeschlossen.

Geschichtliche Zeit

Meder-Reich (728 v.Chr. bis 550 v.Chr.)

Deiokes gilt als Gründer des Mederreiches mit der Hauptstadt Ekbatana. Phraortes verdrängte die
Assyrer und einte die Stämme. 614 v. Chr zerschlugen die Meder Assyrien und zerstörten Assur. 612 v. Chr wird dann auch die alte Hauptstadt der Assyrer Ninive zerstört. Die vorübergehende Herrschaft der Skythen, von denen die Meder die Reiterkriegsführung erlernten - die Meder wurden später berühmt für ihre Pferdezucht - beendete schließlich Kyaxares II 594 v. Chr. Ein Krieg gegen die Lyder wurde durch die von Thales von Milet vorhergesagte Sonnenfinsternis am 28. Mai 585 v. Chr beendet. Beide Seiten wurden von dem Naturereignis derart erschreckt, dass sie Frieden schlossen. 550 v. Chr verbündete sich der medische Adel mit den verbündeten Persernn gegen Kyaxares II. Sohn Astyages, das schließlich zum Ende der Mederherrschaft führte. Das Mederreich wurde schließlich von Kyros II erobert, der damit den Grundstein für das Perserreich legte. Die medische Aristokratie genoss später im Perserreich der Achämeniden viele Privilegien und wurde an der Verwaltung beteiligt. In der größten Ausdehnung reichte das medische Reich von dem Fluss Halys in Anatolien bis weit in den OstIran hinein.

Herrscher der Meder

Siehe auch: Iranier

Literatur




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^