WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Volksstamm



Ein Volksstamm ist ein meist auf Abstammung beruhender gesellschaftlicher Zusammenschluss von Menschen, der eine Untereinheit eines Volkes oder einer Ethnie bildet. Oft handelte es sich jedoch vielmehr um politische Zusammenschlüsse. So schlossen sich während der Völkerwanderung Gruppen unterschiedlicher Herkunft zu Stämmen zusammen.

Die genaue Abgrenzung des Begriffs Stamm von Volk ist problematisch, da die Grenzen oft fließend sind. So sehen sich beispielsweise die amerikanischen Irokesen selbst als Volk und Nation an. Der Begriff "Stamm" bzw. "Ethnos" im Sinne von "Volk", "Bevölkerungsgruppe" kann auch wertfrei und nicht diskriminierend gebraucht werden. In Bezug auf Afrika ist das Wort "Stamm" von Anfang an ein politisch belasteter Kampfbegriff gewesen und wurde als Überrest einer kolonialistischen Denkweise kritisiert.

Ein unterscheidendes Merkmal zwischen Stammesgesellschaften und Staaten ist das Fehlen eines Steuersystems und eines stehenden Heeres. Einige Wissenschaftler betrachten Stämme als von der Abstammung, Kultur und Sprache her homogene Einheiten, eine Ansicht, die durch neuere Forschungen zunehmend in Frage gestellt wird.
Stammesgesellschaften, von denen noch Überreste in wenig entwickelten Regionen der Erde existieren, werden oft als Vorform staatlicher Organisationsformen angesehen. Historisch spielten Stämme vor allem beim Zerfall des römischen Reichs und in der Epoche der Völkerwanderung eine zentrale Rolle.

Siehe auch: Lineage, Ethnologie, Soziologie, Stamm, Liste von Völkern

Table of contents
1 Arabische Stämme
2 Berberstämme
3 Biblische Stämme
4 Indo-Europäische Stämme
5 Indianische Stämme
6 Australien
7 Afrikanische Stämme
8 Links

Arabische Stämme

Vor der Entstehung des Islam waren die Araber in Stammesgesellschaften organisiert, die durch den Islam zur stammesübergreifenden Gemeinschaft der Muslime (umma) vereint wurden. Doch auch später bildete die Zugehörigkeit zu einem Stamm einen wichtigen politischen Faktor.

Banu Quraysh, Herrscherstamm von Mekka
Banu Haschim, Stamm des Propheten Mohammed, spätere wichtige Angehörige Husain, Scherif von Mekka und seine Söhne Faisal, König des Iraks und Abdullah, Gründer des Königreichs Jordanien
Banu Umaiya, spätere Kalifendynastie der Umaiyaden
Banu Aus, medinensischer Stamm
Banu Hasradsch, medinensischer Stamm
Ya'ribi
Banu Hilal
Banu Kalb
Banu Khaldun, ursprünglich aus dem jemenitischen Hadramaut, berühmtester Abkömmling ist der Historiker Ibn Khaldun

christliche arabische Stämme

Banu Ghassan
Banu Taghlib
Banu Tanukh

Berberstämme

Sanhadscha
Zanata

Biblische Stämme

12 Stämme Israels

Nach der
alttestamentarischer Überlieferung stammen die zwölf Stämme des Volkes Israels (Volk) von den zwölf Söhnen Jakobs, der den Ehennamen Israel erhielt, ab. Ihre Namen sind: Die Zählung variiert je nach Textstelle, daher sind 14 Namen aufgeführt.

12 Stämme - Aufzählung im Vergleich

Indo-Europäische Stämme

Goten
Heruler
Wandalen
Anten
Sueben
Alanen
Langobarden

Links

http://www-user.uni-bremen.de/~relipaed/ARTIKEL4.html#Stämme statt Völker




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^