WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Langer Marsch (Rakete)



Langer Marsch (長征火箭, Chang Zheng) ist eine chinesische Rakete, die ihren Namen von dem militärischen Gewaltmarsch Mao Tse Tungs gegen die Regierung der Kuomintang erhielt.

Sie ist eine Eigenentwicklung Chinas, teilweise in Anlehnung an russische Raketen der 1980er und 1990er Jahre. Ob der Technologietransfer offiziell oder durch Spionage erfolgte, ist offiziell nicht bekannt.

Bei zivilen Projekten wird die Einwegrakete "Langer Marsch" vom Xichang-Startplatz gestartet, der sich in Xichang (Sinkiang), Provinz Sichuan, befindet. Bei militärischer Benutzung steht außerdem der Startplatz Jiuquan in der Gansu-Provinz zur Verfügung. Die bemannte Raumkapsel Shenzhou (Schiff der Götter) wurde von dort gestartet.

Am 15. Oktober 2003 gelang es der Volksrepublik China mit dieser Raumkapsel und einer Raketenvariante (Langer Marsch CZ-2F), einen Kosmonauten in eine Umlaufbahn um die Erde zu bringen. Damit ist China der dritte Staat nach der Sowjetunion und den USA, der eigenständig bemannte Flüge mit selbstentwickelten Raketen betreibt.

Zuständig für die Entwicklung und Koordination des Programms ist die China National Space Administration (CNSA).




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^