WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Kreolsprache



Kreolsprachen sind Sprachen, die in einer Sprachkontaktsituation von mehreren Sprachen entstanden sind, wobei oft ein Großteil des Wortschatzes der neuen Sprache auf eine der beteiligten Kontaktsprachen zurückgeht.

Die Basis von Kreolsprachen

Einige Kreolsprachen haben jedoch einen Wortschatz, der in unterschiedlichen Anteilen auf mehrere Ausgangssprachen zurückgeht, so dass man nicht mehr sagen kann, dass sie hauptsächlich auf dem Wortschatz einer Sprache basiert seien.

Manche Kreolsprachen entwickeln sich im Laufe der Zeit aus Pidgin-Sprachen. Der Unterschied zwischen einem Pidgin und einer Kreolsprache besteht darin, dass letztere als Erstsprache (Muttersprache) erworben wird.

Eine Kreolsprache muss nicht immer aus einem Pidgin entstanden sein. Kreolsprachen können auch entstehen, wenn Nichtkreolsprachen so schnell expandieren, dass über einen längeren Zeitraum die Sprachsituation von Nichtmuttersprachlern dominiert wird, was zu meist dazu führt, dass die jeweilige Sprache einen Teil ihres "sprachlichen Ballasts" ablegt, dass heißt unregelmäßige Formen und Strukturen werden konsequent regularisiert und nicht zum Verständnis notwenige, redundante Formen werden abgestoßen. Sangho scheint ein Beispiel für solch eine Kreolsprache zu sein.

In den meisten Kreolsprachen, die während der Kolonialisierung durch Europäer entstanden sind, basiert der Wortschatz auf dem Englischen, Französischen, Portugiesischen oder dem Niederländischen. Es gibt auch Kreolsprachen die keine europäische Basis haben, obwohl sie im Zusammenhang mit der Kolonialisierung entstanden sind, z.B. das in der Zentralafrikanischen Republik gesprochene Sango.

Der Ausbau einer Pidgingsprache zu einer Kreolsprache erfolgt oft durch die Kinder der Pidgin sprechenden Eltern. Sie sind mittels ihrer inneren Universalgrammatik in der Lage, Regelmäßigkeiten aufzuspüren bzw. zu erzeugen und damit eine neue Grammatik zu bilden. Der Wortschatz wird dabei ebenfalls erweitert, besonders, wenn die ursprüngliche Pidginsprache zu ihrer Muttersprache wird und bestimmte Begriffe fehlen.

Kreolsprachen können durch einen Prozess des Sprachausbaus zu modernen Standardsprachen werden.

Die Kreolistik erforscht die Entstehung und die Eigenschaften von Kreol- und Pidginsprachen.

Siehe auch: Liste der Kreolsprachen, Mischsprache

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^