WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Antwerpen



Dieser Artikel befasst sich mit einer belgischen Stadt, für die gleichnamige belgische Provinz siehe Antwerpen (Provinz)!

Antwerpen (franz. Anvers) ist die wichtigste Hafenstadt in Belgien, Hauptstadt der Provinz Antwerpen und die zweitgrößte Stadt des Landes mit 476.000 Einwohnern (Agglomeration 919.000 Einwohner). Die stark kulturell geprägte Stadt ist weltwirtschaftlicher Bedeutungsträger.

Table of contents
1 Geografische Lage
2 Kultur
3 Wirtschaft, Bildung und Verkehr
4 Geschichte
5 Sehenswürdigkeiten
6 Weblinks

Geografische Lage

Antwerpen liegt am Fluss Schelde, 88 km vor ihrer Mündung in die Nordsee.

Kultur

Kunst und Lebenskunst

Die Stadt hat viele bekannte Künstler hervorgebracht, darunter
Rubens, van Dyck, Jordaens, Bruegel und Plantin. In Antwerpen befinden sich zahlreiche kulturelle Einrichtungen, etwa die Oper oder das Rubensmuseum. Antwerpen ist für seine Lebenskunst bekannt. Durch seine historische Hafenlage entwickelte sich eine außerordentliche metropolische Vielseitigkeit der Gastronomie mit internationalen Einflüssen. Antwerpen ist eine Genießerstadt.

Besonders im Viertel Zuid findet man Kultur auf engestem Raum konzentriert. Dieses Ambiente hat dafür gesorgt, dass sich hier inzwischen eine reiche, talentierte Modekultur entwickelt hat, deren Mittelpunkt die Modeabteilung der Königlichen Akademie der Schönen Künste, um die sich neben vielen Schriftstellern und Künstlern auch viele gemütliche Bars angesiedelt haben, bildet. Bemerkenswert sind auch die zahlreichen Parks der Stadt. Hipp ist auch das Viertel het Eilandje.

Das Paradepferd der Art Deco ist zweifelslos das Viertel Zurenborg. Dort ist vor allem die mondäne Straße Cogels-Osylei einen Abstecher wert!

Religion

In Antwerpen befindet sich die größte jüdische Gemeinde Europas. Orthodoxe Juden beherrschen in einigen Vierteln das Stadtbild. Die Stadt ist katholischer Bischofsitz.

Wirtschaft, Bildung und Verkehr

Diamanten

Traditionell gilt die Stadt als wichtigster Diamantenhandelsplatz der Welt. Neben vier Diamantenbörsen gibt es etwa 1500 Diamantenfirmen und ein Diamantenmuseum.

Wissenschaft

Antwerpen ist dreifache Universitätsstadt und Sitz mehrerer wissenschaftlicher Institute (z. B. Institut für Tropenmedizin).

Hafen

Der Containerhafen der Stadt hat gigantische Ausmaße und ist einer der größten der Welt.

Sonstiges

Den Eisenbahngüterverkehr des Hafens mit dem weit über Belgien hinausreichenden Hinterland vermittelt der Rangierbahnhof Antwerpen-Noord, einer der größten in Europa. Ferner befinden sich in Antwerpen verschiedene Industriezweige, u. a. Fahrzeugbau und Erdölindustrie. Der Kennedy-Autobahntunnel verbindet die beiden Scheldeufer miteinander, außerdem hat Antwerpen eine U-Bahn.

Geschichte

Antwerpen wurde 726 das erste Mal erwähnt.

Ende des 11. Jahrhunderts kam Antwerpen zu Brabant.

Die Stadt erhielt 1291 die Stadtrechte. 1315 wurde sie Hansestadt.

Antwerpen kam 1430 zu Burgund, 1477 zu Habsburg.

Im 16. Jahrhundert war die Stadt reichste Handelsstadt Europas. Durch die darauffolgenden Konflikte zwischen Habsburg und den Niederlanden folgte jedoch der Niedergang.

Seit 1863 erlebte Antwerpen einen erneuten Aufschwung als belgischer Hafen.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^