WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Belgien



---Sidenote START---
(Details)
Wahlspruch: L'union fait la force - Eendracht maakt macht
frz/ndl, "Einheit gibt Stärke"
Amtssprachen Niederländisch, Französisch und Deutsch
Hauptstadt Brüssel
Staatsform parlamentarische Monarchie
König Albert II
Ministerpräsident Guy Verhofstadt
Fläche 32.545 km²
Einwohnerzahl 10.372.469 (2003)
Bevölkerungsdichte 319 Einwohner pro km²
Währung Euro
Siehe auch: Belgische Euromünzen
Zeitzone MEZ (UTC +1)
Nationalhymne La Brabançonne (De Brabançonne)
Kfz-Kennzeichen B
Internet-TLD .be
Vorwahl +32

Belgien ist ein Königreich in Westeuropa. Nachbarländer sind Frankreich, die Niederlande, Deutschland und Luxemburg.

Table of contents
1 Daten
2 Politik
3 Politische Gliederung
4 Geschichte
5 Wirtschaft und Verkehr
6 Wichtige Städte
7 Belgische Persönlichkeiten
8 Weblinks

Daten

Politik

Belgien ist eine bundesstaatlich organisierte parlamentarische Monarchie.

Der Föderalstaat wird aus dem König und 15 vom Parlament betrauten Mitgliedern gebildet (Exekutive), sowie dem Bundesparlament (Legislative). Das Parlament besteht aus der Abgeordnetenkammer mit 150 Mitgliedern und dem Senat mit 71 Mitgliedern. Während die Kammer Entscheidungsgewalt in Haushaltsangelegenheiten und der Vertrauensfrage hat, hat der Senat neben einer Beratungsfunktion Entscheidungsgewalt bei Interessenskonflikten zwischen den regionalen Parlamenten.

Die föderalen Institution sind verantwortlich für Justizwesen, Finanzpolitik, innere Sicherheit, Außenpolitk, Landesverteidigung und soziale Sicherheit.

Politische Gliederung

Siehe: Politische Gliederung Belgiens

Belgien ist seit 1993 ein Bundesstaat und besteht aus drei Regionen (Brüssel-Hauptstadt, Flandern und Wallonien) und drei (Sprach-)Gemeinschaften (die Flämische, Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft). Regionen und Gemeinschaften haben unterschiedliche Zuständigkeiten und sind territorial nicht deckungsgleich, sondern überschneiden sich.

Belgien ist (mit Ausnahme der Hauptstadtregion Brüssel) außerdem in zehn Provinzen unterteilt.

Die unterste Ebene der Selbstverwaltung bilden die 589 Gemeinden.

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Belgiens

Als Provinz Belgica schon im römischen Reich unter diesem Namen bekannt erlebte das Gebiet Belgien viele Fremdherrschaften. Es war Teil des fränkischen Reiches, bei dessen Teilung es ebenfalls geteilt wurde. 1477 kam es unter Habsburger Herrschaft, zunächst regierte der spanische Zweig der Habsburger, dann der österreichische. 1815, auf dem Wiener Kongress, wurde Belgien den Niederlanden zugesprochen.

1830 kam es zu einem Aufstand und Belgien wurde unabhängig. Zum ersten König wurde Leopold von Sachsen-Coburg ernannt, es wurde eine konstitutionelle Monarchie eingerichtet. Leopold II., Sohn des ersten Königs, erwarb den Kongo, zunächst als Privatbesitz, später als Kolonie, was der königlichen Familie und dem Land Reichtum brachte, den Kongo jedoch in Armut stürzte.

Im 1. Weltkrieg wurde das neutrale Land von Deutschland überfallen. In den Stellungskriegen wurden viele Städte zerstört. Als Ausgleich erhielt es nach dem Krieg die Region um Eupen und Malmedy. Auch im 2. Weltkrieg wurde Belgien überfallen und besetzt.

1960 wurde die Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit entlassen.

Belgien spielte unterdessen eine wichtige Rolle im europäischen Einigungsprozess und wurde Sitz internationaler Organisationen, wie der NATO und der Europäischen Union.

Wirtschaft und Verkehr

Belgien ist ein wichtiges Transitland zwischen Mitteleuropa und Westeuropa. Der wichtigste Hafen ist Antwerpen an der Schelde - einer der größten und wichtigsten Seehäfen der Welt. Der wichtigste Flughafen des Landes ist in Brüssel-Zaventem. Belgien besitzt ein hervorragend ausgebautes Autobahnnetz, welches komplett mit Straßenlaternen ausgestattet und nachts beleuchtet ist. Die staatliche Eisenbahngesellschaft heißt NMBS/SNCB und betreibt eines der am dichtesten ausgebauten Bahnnetze weltweit.

Wichtige Städte

Belgische Persönlichkeiten

siehe auch: Liste bekannter Belgier, Liste der belgischen Ministerpräsidenten

Weblinks

Siehe auch: Städte in Belgien

Verwandte Themen: Belgisch-Kongo


Europäische Union / Europa / Staaten der Welt
Belgien | Dänemark | Deutschland | Estland | Finnland | Frankreich | Griechenland | Großbritannien und Nordirland | Irland | Italien | Lettland | Litauen | Luxemburg | Malta | Niederlande | Österreich | Polen | Portugal | Schweden | Slowakei | Slowenien | Spanien | Tschechien | Ungarn | Zypern




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^