WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Feuerwehreinheiten



Die verschiedenen taktischen Einheiten der Feuerwehr geordnet nach der Größe:

Table of contents
1 Trupp
2 Staffel
3 Gruppe
4 Zug
5 Verband
6 Notation der Mannschaftsstärke
7 Österreich

Trupp

Der Trupp ist die kleinste taktische Einheit und besteht aus 2 Feuerwehrangehörigen, einem Truppführer und einem Truppmann, auch als (0/1/1/2) geschrieben. Beispiel: Angriffstrupp Wird bei Feuerwehrfahrzeugen von Truppbesatzung gesprochen, meint dies einen Trupp und einen Maschinisten, also zusammen 3 Personen (0/1/2/3).

Staffel

Die Löschstaffel besteht aus 6 Personen (0/1/5/6), einem Staffelführer, einem Maschinisten, sowie den 2 Trupps Angriffstrupp und Wassertrupp.

Gruppe

Die Gruppe besteht aus 9 Personen (0/1/8/9), einem Gruppenführer, dem Maschinisten und einem Melder, sowie den 3 Trupps Angriffstrupp, Wassertrupp und Schlauchtrupp. Die Gruppe ist also die Erweiterung der Staffel um Schlauchtrupp und Melder und kann aus der Besatzung eines Staffel- und eines Truppfahrzeuges gebildet werden. Dabei stellt die Truppbesatzung den Schlauchtrupp und den Melder. Die Gruppe ist die am häufigsten eingesetzte Einheit.

Siehe auch: Feuerwehrgruppe

Zug

Der Zug (1/3/18/22) ist die größte taktische Einheit und setzt sich aus zwei Gruppen (0/1/8/9) und dem Zugtrupp (1/1/2/4) zusammen. Im Zugtrupp enthalten sind der Zugführer, sowie ein Gruppenführer (zbv), ein Maschinist und ein Melder. Die Aufteilung auf verschiedene Fahrzeuge unterscheidet sich oft zwischen den örtlichen Feuerwehren. Meist fährt der Zugtrupp in einem Einsatzleitwagen (ELW). Eine Gruppe sitzt auf einem Löschgruppenfahrzeug (LF), die zweite Gruppe ist häufig in Staffel und Trupp unterteilt und besetzt ein Tanklöschfahrzeug (TLF) und eine Drehleiter (DL). Es ist jedoch auch möglich, dass zwei Löschgruppenfahrzeuge oder ein Löschgruppenfahrzeug, ein Tanklöschfahrzeug und ein Rüstwagen einen Zug bilden, wichtig ist hier lediglich die Stärke der Mannschaft und des Gerätes.

Verband

Werden mehrere Züge eingesetzt spricht man von Verbänden. Die Größe und Zusammensetzung eines Verbands ist sehr verschieden.

Notation der Mannschaftsstärke

Die Mannschaftsstärke wird vollständig wie folgt angegeben: Einheitsführer/Unterführer/Mannschaft/Gesamtstärke Dabei sind Zugführer Einheitsführer, und Gruppenführer Unterführer. Ein Löschfahrzeug mit 9 Mann Besatzung könnte also Ausrücken mit 0/1/8/9 oder 1/0/8/9. Der Löschzug könnte auch ohne den oben beschriebenen Zugtrupp zum Einsatz kommen: 1/1/16/18. Auch eine Verringerung des Zugtrupps ist häufig, zum Beispiel 1/1/0/2 der Löschzug dann also mit 1/3/16/20 unterwegs wäre. Die Angabe der Gesamtstärke wird oft, vor allem bei kleinen Einheiten wie einer Staffel, weggelassen. Die Angabe der Einheitsführer wird ebenfalls oft weggelassen wenn kein Zugtrupp zum Einsatz kommt.

Österreich

In Österreich sind die Feuerwehreinheiten mit einigen Ausnahmen ähnlich organisiert.
Während es die Staffel nicht gibt, wird die Gruppe in eine Löschgruppe mit einer Mannschaftstärke 1/8 (der Mannschaft eines Löschfahrzeuges) oder eine Tanklöschgruppe mit 1/6 unterschieden. Eine Gruppe befehligt jeweils ein Gruppenkommandant, einen Zug ein Zugskommandant.

Siehe auch: Feuerwehr (Österreich)

Siehe auch: Portal Feuerwehr, Themenliste Feuerwehr




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^