WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

William Alfred Fowler



Es gibt einen anderen William Fowler, der ein schottischer Dichter und Onkel von William Drummond of Hawthornden war

William Alfred "Willy" Fowler (*9. August, 1911, † 14. März, 1995) war ein amerikanischer Physiker.

Fowler wurde in Pittsburgh, Pennsylvania geboren. Er erhielt einen Doktortitel in Kernphysik am kalifornischen Institut für Technologie. Seine Dissertation Erzeugung der Elemente in den Sternen (Reviews of Modern Physics, vol. 29, Issue 4, pp. 547-650), zusammen mit E. Margaret Burbidge, Geoffrey Burbidge und Fred Hoyle, erschien 1957. Die darin vertretene Theorie ist nach den Anfangsbuchstaben der Verfassernamen bekannt als B2FH-Theorie. Der Artikel erklärt die Verteilung (auch der leichtesten) chemischen Elemente mit der Kernfusion in den Sternen.

Fowler gewann 1963 den Henry Norris Russell Preis der amerikanischen astronomischen Gesellschaft, 1979 die Bruce Medaillle und erhielt 1983 den Nobelpreis für Physik für seine theoretischen und experimentellen Studien über die Kernfusion als Grund für die Verteilung der chemischen Elemente im Universum. Er starb Pasadena, Kalifornien.

Er sollte nicht mit Alfred Fowler, einem britischen Astronomen (1868 - 1940) verwechselt werden.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^