WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Tonband



Ein Tonband ist ein mit speziellem Metalloxid oder anderen magnetischen Stoffen (Reineisen) beschichtetes Kunststoffband zur analogen magnetischen Speicherung akustischer Signale. Das Tonband wird auf offenen Spulen (für Spulentonbandgeräte) aufgewickelt oder in Kassetten (Kompaktkassette für Kassettentonbandgeräte, Diktiergeräte, Anrufbeantworter) verwendet.

Die Breite des Bandes beträgt 6,25 mm. Es wird auf offenen Spulen mit einer Länge von ca. 500 Meter aufgewickelt. Die Geschwindigkeit beim Betrieb beeinflusst die Qualität. Oft angewendet wurden 9,5 cm pro Sekunde. Somit hatten die Bänder eine Spielzeit, die zwischen ein und zwei Stunden betrug. Weitere Geschwindigkeiten waren 4,75 cm/s (wie die Compact-Cassette), sowie 19 cm/s für höherwertige Aufnahmen. Der Durchmesser der Spulen für die Tonbänder reichte von 15 cm bis 26,5 cm der Fa. Revox. Der Ton kann auf einer oder auf mehreren Spuren aufgezeichnet werden.

Der Begriff „Tonband“ wird oft synonym zu „Spulentonband“ im Gegensatz zu „Compactkassette“ – die auch nach dem Tonbandprinzip funktioniert – verwendet. Im Heimbereich wurde das (Spulen-)Tonband weitgehend von der Compact-Cassette und später von der CD abgelöst.

Der Begriff Tonband bezog sich nicht nur auf das Speichermedium allein, sondern man meinte mit diesem Begriff auch das Abspielgerät für Spulentonbänder. Durch die immer stärkere Verbreitung der Compact-Cassette verlor das Tonband-(Gerät) immer mehr an Bedeutung. Man musste nicht mehr umständlich das Band einfädeln/einlegen, sondern steckte die Cassette einfach und schnell in das Abspielgerät.

Auf Tonband nahm man zum Beispiel Sprache und Musik auf, darunter die der zeitgenössischen Bands (wie z. B. der Beatles, Rolling Stones etc.). Die Originaltonbänder werden in speziellen kühlen und trockenen Räumen aufbewahrt, damit sie ihre Qualität weitgehend behalten.

Im Jahre 2004 gibt es noch eine ganze Reihe Tonbandfreunde, die sich liebevoll mit den „Sauriern“ der alten Zeit beschäftigen und z.T. in Clubs organisiert sind.

Siehe auch: Magnetband




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^