WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Salze



Salze sind chemische Verbindungen (zumeist aus Metall und Nichtmetall), die ein aus Ionen bestehendes Kristallgitter haben. Prinzipiell kann man Salze als Reaktionsprodukte einer Säure mit einer Base auffassen. Die allgemeine Reaktionsgleichung dazu lautet:

Säure + Base -> Salz + Wasser .

Beispiel 1

Salzsäure + Natriumhydroxid --> Natriumchlorid + Wasser

HCl (aq) + NaOH (aq) --> NaCl (aq) + H2O (l)

Beispiel 2

Schwefelsäure + Bariumhydroxid --> Bariumsulfat + Wasser

H2SO4 (aq) + Ba(OH)2 (aq) --> BaSO4 (s) + 2 H2O (l)

Salze besitzen in der Regel eine hohe Schmelz- und Siedetemperatur, eine geringe Härte, meist eine geringe thermische Ausdehnung und Kompressibilität.

Beispiele: Salpeter, Kochsalz

Zu den Salzen gehören die Acetate, Borate, Bromide, Carbide, Carbonate, Chlorate, Chloride, Citrate, Cyanate, Cyanide, Dihydrogenphosphate, Fluoride, Formiate, Hydrogencarbonate, Hydrogenphosphate, Hydrogensulfate, Hydrogensulfide, Hydrogensulfite, Hypochlorite, Iodate, Iodide, Iodite, Isocyanate, Nitrate, Nitride, Nitrite, Oxide, Perchlorate, Peroxide, Peroxodisulfate, Periodate, Silicate, Sulfate, Sulfide, Sulfite, Thiocyanate (Rhodanide).

Siehe auch: Doppelsalze




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^