WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Rostow bei Moskau



Rostow, 37.000 Einwohner, ca. 225 km nordöstlich von Moskau, Russland, an der Transsibirischen Eisenbahn gelegen. Rostow gehört zum Gebiet Jaroslawl und liegt am See Nero. Rostow gehört zum Goldenen Ring Russlands und ist ein bedeutendes Touristikzentrum.

Erstmals erwähnt 862. Bis zum 18. Jahrhundert hieß Rostow "Rostow Weliki" was so viel bedeutet wie "Das große Rostow".

Wirtschaft

Die Hauptwirtschaftszweige sind Anlagenbau, Textilindustrie Lebensmittelindustrie, Kunsthandwerk, Ackerbau

Geschichte

Erste Erwähnung 862 in der Chronik "Erzählungen vergangener Jahre". 988 wurde Jaroslaw der Weise Fürst von Rostow. Unter Fürst Konstantin Wsewolodowitsch (1186-1219) steigerte sich Wert und Ansehen der Stadt. Rostow war eines der Zentren des Fürstentums von Rostow-Susdal. Seit 1207 war Rostov die Hauptstadt des Fürstentums Rostow. Vom 12. bis 17. Jahrhundert wurde die Stadt Rostow Weliki ("Das Große Rostow") genannt. Die Stadt wurde mehrmals von den tatarisch-mongolischen Heerscharen zerstört.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^