WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Ostarrichi



In einer Urkunde aus dem Jahr 996 wird der Name Österreich erstmals schriftlich festgehalten, welcher aber schon unbestimmbare Zeit vorher gebräuchlich war.

Die Urkunde beinhaltet eine Schenkung Kaiser Ottos III an den Bischof von Freising von etwas Land in der Gegend von Neuhofen an der Ybbs in regione vulgari vocabulo Ostarrichi. Diese Urkunde wurde in Bruchsal verfasst und ist heute im Münchener Staatsarchiv zu finden.

Man geht davon aus, dass diese Bezeichnung Ostarrichi die babenbergische Mark bezeichnet und die volkssprachliche Übersetzung für Marchia Orientalis darstellt. Richi ist hier nicht mit "Reich" zu übersetzen, sondern wird eher im Sinn von "abgegrenztes Gebiet" gebraucht.

Alternativ zu dieser Bezeichnung (die sich nicht nur auf Österreich beschränkt) war bis ins Hochmittelalter auch Osterland in Gebrauch.

1996 wurde das tausendjährige Jubiläum unter dem Titel Tausend Jahre Österreich gefeiert, so wie schon zwanzig Jahre zuvor das Jubiläum der Einsetzung Leopolds I.

Weblink




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^