WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Bundesverfassung (Schweiz)



Die Bundesverfassung (abgekürzt BV) ist die Verfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Die Bundesverfassung ist auf der obersten Stufe des Schweizerischen Rechtssystems. Sie dirigiert Gesetze, Verordnungen und Erlasse des Bundes, der Kantone und der Gemeinden. Kantonale Verfassungen dürfen der Bundesverfassung nicht widersprechen.

Die Bundesverfassung wurde letztmals in den 1990er-Jahren revidiert und von Volk und Ständen am 18. April 1999 mit 59.2 % respektive 13 von 23 Standesstimmen gutgeheissen. Sie ersetzte die Bundesverfassung vom 29. Mai 1874 (alte Bundesverfassung, kurz aBV) und hat neu verschiedene, bis dahin lediglich in Entscheiden des Bundesgerichts und Rechtskommentaren festgehaltene Grundrechte erfasst. Sie trat am 1. Januar 2000 in Kraft.

Aufgrund von Verfassungsinitiativen und Gegenvorschlägen unterliegt die Schweizerische Bundesverfassung relativ häufigen Änderungen.

Siehe auch: Politisches System der Schweiz.

Weblink




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^