WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Astor Piazzolla



Astor Pantaleón Piazzolla (* 11. März 1921 in Mar del Plata; † 5. Juli 1992) war ein argentinischer Tangomusiker, Bandoneon-Spieler und Komponist. Er ist der Begründer des Tango Nuevo, einer Gegenbewegung zum traditionellen Tango Argentino.

Von seinen Anhängern wird er der Große Astor genannt und als der wichtigste Tangomusiker der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts bezeichnet. In Argentinien ist er als zweitwichtigster Tangomusiker nach Carlos Gardel anerkannt.

Es wird in Argentinien gesagt, daß sich alles ändern kann, außer dem Tango. Piazzolla brach mit dieser traditionellen argentinischen Musikform und versuchte, sie durch durch die Einarbeitung von Disharmonien, Jazz-Elementen und die Verwendung von nicht-traditionellen Instrumenten zu revolutionieren. Dieser Versuch traf, wie auch die ähnlich klingende Zwölftonmusik, unter Musiktheoretikern auf reges Interesse.

Piazollas Familie lebte während des Großteils seiner Kindheit in New York, dort lernte er Carlos Gardel kennen. 1937 kehre Piazzolla nach Argentinien zurück.

Während der argentinischen Militärdiktatur von 1976 bis 1983 lebte Piazzolla in Italien, kehrte aber oft nach Argentinien zurück.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^