WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Zebrafisch



Der Zebrafisch, Danio rerio (früher als Brachydanio rerio bezeichnet), wurde erstmals 1822 beschrieben und erfreut sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts weltweit großer Beliebtheit als Aquarienzierfisch. Beheimatet sind Zebrafische in den Zuflüssen des Ganges in Bengalen, Pakistan und Bangladesh, wo sie in langsam fließenden oder stehenden Gewässern, wie z.B. Reisfeldern, leben. Der Zebrafisch gehört zur Familie der Karpfenfische (Cyprinidae), die mit mehr als 1400 Arten zur artenreichsten Familie der Fische zählt. Erwachsene Fische werden 5-6 cm lang.

Wieso hat dieser unscheinbare Fisch eine so steile Karriere in der Entwicklungsbiologie erfahren (Nobelpreis für Medizin und Physiologie 1995 für die deutsche Biologin Christiane Nüsslein-Volhard)? Wegen folgender Eigenschaften ist der Zebrafisch zu einem erfolgreichen und weit verbreiteten Modellorganismus in der Genetik geworden:

Als diploider Organismus eignet er sich hervorragend für genetische Analysen und Screens, da Nicht minder wichtig ist schließlich, dass sich viele der beim Zebrafisch gewonnenen entwicklungsbiologischen Erkenntnisse auf den Menschen übertragen lassen. Schon jetzt werden Zebrafischmutanten als Tiermodelle für genetische Erkrankungen des Menschen herangezogen.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^