WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Rio de Janeiro



Rio de Janeiro ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates im Südosten Brasiliens und direkt an der Atlantikküste gelegen. Mit einer Fläche von ca. 1.260 km2 und etwa 5,8 Mio. Einwohnern (Stand 2002) ist sie die zweitgrößte Stadt Brasiliens. Die Einwohner von Rio de Janeiro heißen Cariocas.

Der Name (portugiesisch: Fluss des Januar) entstand, weil André Gonçalves im Januar 1502 die Bucht entdeckte und irrtümlich für die Mündung eines großen Flusses gehalten hatte.

Table of contents
1 Geschichte
2 Gesellschaft
3 Geographie
4 Sehenswürdigkeiten
5 Weblinks

Geschichte

Gesellschaft

Die gesellschaftliche Situation Rio de Janeiros ist zum einen geprägt durch die für Brasilien typische große Toleranz zwischen den verschiedenen Ethnien sowie durch den ausgesprochen jungen Altersdurchschnitt.(mehr als 25% der Bevölkerung ist jünger als 18 Jahre, über 87% ist unter 60). Auf der anderen Seite besteht das Hauptproblem der Stadt in den dramatischen Unterschieden der sozialen Situation der Einwohner. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt am Rande oder in Armut in den Favelas genannten Slums in und um Rio de Janeiro.

Geographie

Rio de Janeiro liegt unmittelbar nördlich des südlichen Wendekreises, eingebettet zwischen dem Atlantik im Süden, der Guanabara-Bucht im Osten und den Ausläufern der Serra do Mar, einem Teil des zentralbrasilianischen Hochlandes, im Norden und Westen. Das Stadtgebiet ist geprägt durch die Buchten und Strände entlang der Ufer, sowie durch "Morros" genannte Granithügel, die zu den Ausläufern der Serra do Mar gehören. Zu diesen Granithügeln gehören auch die beiden Wahrzeichen Rios, der 400 m hohe Zuckerhut, unmittelbar auf einer Halbinsel in der Guanabara-Bucht gelegen, sowie der 704 m hohe Corcovado mit der Christus-Statue auf dem Gipfel. Durch eine Hügelkette wird das Stadtgebiet in zwei Teile getrennt, dem entlang der Atlantikküste liegenden Stadtteil Süd-Rio, mit den berühmten Strandbezirken Ipanema und Copacabana, sowie dem nördlichen Teil mit dem historischen Stadtzentrum und der Downtown, sowie den neueren Stadtteilen im Norden.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^