WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Köchelverzeichnis



Das Köchelverzeichnis ist ein Katalog der Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart. Der genaue Titel lautet: Chronologisch-thematisches Verzeichnis sämtlicher Tonwerke Wolfgang Amadé Mozarts.

Erstellt wurde das Köchelverzeichnis von Ludwig von Köchel (* 1800,† 1877). Er sammelte viele Fakten über Mozart und nummerierte seine Werke in chronologischer Reihenfolge. Die erste Auflage des Verzeichnisses erschien 1862. Mittlerweile liegt das Köchelverzeichnis in der 8. Auflage vor.

Die Abkürzung für Köchelverzeichnis ist KV (bzw. K im Englischen), und so hat die berühmte Kleine Nachtmusik die Bezeichnung KV 525. Insgesamt enthält das Köchelverzeichnis 626 Werke Mozarts.

Ab der 3. Auflage (1937, von Alfred Einstein) wurden die Nummern etlicher Werke geändert; die neuen Nummern enthalten oft einen zusätzlichen Kleinbuchstaben (z.B. Sinfonia concertante für Violine und Viola Es-dur, ursprünglich KV. 364, jetzt KV 320d). Besonders viele Umstellungen brachte die 6. Auflage (1964, von Franz Giegling, Gerd Sievers and Alexander Weinmann). Mit diesen Änderungen wurden neue Erkenntnisse über die Chronologie der Werkentstehung berücksichtigt. Außerhalb der Wissenschaft haben sich diese Änderungen nicht durchgesetzt: Notenverlage, Konzertveranstalter, Autoren populärer Handbücher und Tonkonservenindustrie verwenden nach wie vor Köchels ursprüngliche Nummern.

Siehe auch: Bach-Werke-Verzeichnis, Schütz-Werke-Verzeichnis, Deutsch-Verzeichnis

Buchausgabe

ISBN 3765100196

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^