WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Edmund Fanning



Edmund Fanning (*1769 in Stonington, Connecticut, † 1841) war ein amerikanischer Entdecker, Forscher und Handelsreisender in der Südsee.

Bereits im Alter von 14 Jahren fuhr er zum ersten Mal zur See. Im Auftrag einer Handelsgesellschaft führte er von 1797 bis 1798 eine sehr lukrative und profitable Expedition durch. Im Verlauf der Reise handelte er an der Küste von Chile mit einer Schiffsladung von Schmuckstücken und Seehundfellen und tauschte diese gegen wertvolle chinesische Waren bei Guangzhou ein. Anschließend kehrte er über das Kap der guten Hoffnung zurück.

Während seiner Expedition entdeckte er Fanning Island, Washington Island und einige andere Inseln. Überzeugt von den Gewinnen, die man mit Handel in den Südsee-Gewässern erzielen kann, wurde er der Vertreter für eine Gruppe New Yorker Kaufleute, überwachte über 70 Expeditionen und nahm an einigen von ihnen selber teil. Seine Reisen um die Welt (1833), die den Fokus auf einige weniger bekanne Teile der Welt legte.

So nahm er etwa 1800 bis 1801 an einer Expedition nach Südgeorgien teil und nahm dort 57.000 Felle von Pelzrobben an Bord.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^