WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Diözese Baguio



Die Diözese Baguio auf den Philippinen ist ein römisch-katholisches Bistum.

Die Diözese wurde am 24. Juni 2004 von Papst Johannes Paul II aus dem Apostolischen Vikariat Baguio errichtet und der Erzdiözese Nueva Segovia (Philippinen) als Suffraganbistum unterstellt. Zum ersten Bischof wurde der bisherige Titularbischof von Sebeziana und Apostolische Vikar von Baguio, Carlito J. Cenzon CICM, ernannt.

Die neue Diözese Baguio umfasst das Territorium des ehemaligen Apostolischen Vikariats Baguio. Sie hat eine Ausdehnung von 2.655 qkm; 790.000 Einwohner, davon 519.000 (65%) Katholiken, 23 Pfarreien, 63 Priester (36 Diözesan- und 27 Ordenspriester), 258 Ordensschwestern, 71 Große Seminaristen, 37 Kleine Seminaristen und 138 Katechisten (Stand Juli 2004).




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^