WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Burgess-Schiefer



Die Burgess-Schiefer sind nach dem Burgess-Pass im Yoho-Nationalpark in den Rocky Mountains (am südwestlichen Sattel zwischen Mount Wapta und Mount Field) benannt.

Gemeint ist ein Fundort von Schwarzschiefersedimenten - überwiegend in zwei Steinbrüchen (Walcott Quarry und dem höher liegenden Raymond Quarry) - die in der Nähe von Fields (British Columbia,Canada) im Jahre 1909 von Charles Walcott entdeckt wurden und zum Weltkulturerbe zählen. Bedingt durch den außergewöhnlichen Entstehungsprozeß mehr als 200 Meter unter dem Meeresspiegel in nahezu sauerstoffreier Umgebung zur Zeit des mittleren Kambriums (vor ca.540 Millionen Jahren - damals in Äquatornähe), finden sich hier äußerst selten vorkommende Fossilien schalenloser Arthropoden in großer Zahl. Die Funde umfassen Fossilien von mehr als 30 Gattungen von Gliederfüßern und eine Vielzahl von Borstenwürmern, deren Feinststrukturen in den feinkörnigen Sedimenten in tadellosem Zustand erhalten geblieben sind. Die Burgess-Schiefer gilt unter Paläontologen und Paläoökologen als "Schatzkammer" und ist weltweit einzigartig.

Siehe auch: kambrische Explosion, Grube Messel, Monte Bolca




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^