WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Brunichild



Brunichild (gestorben 613) war eine merowingische Frankenkönigin. Die Tochter des Westgotenkönigs Athanagild heiratete 566/67 Sigibert I, König des fränkischen Ostreichs (in Reims), in zweiter Ehe 576 Merowech (gestorben 577), den Sohn König Chilperichs I. Im Jahr 613 liess Chlothar sie grausam töten.

Brunichild gilt als "Vorkämpferin eines mächtigen Königtums gegenüber den Großen und Verfechterin der Reichseinheit" (Lexikon des Mittelalters).

Immer wieder wird spekulativ Brunichild als Vorbild der Brünhild im Nibelungenlied erwogen. Von den Geschichtsschreibern als böse Herrscherin dargestellt, lebt ihr Name vor allem im französischen Raum im Namen von Strassen, Burgen, Türmen usw. fort.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^