WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Bregenzerwaldbahn



Die Bregenzerwaldbahn, ist eine Lokalbahn in Vorarlberg, die von 1902 bis 1983 auf einer 35,5 km langen Strecke von Bregenz nach Bezau führte. Ein ca. 5 km langes Reststück ausgehend von Bezau ist als Museumsbahn erhalten geblieben.

Geschichte

1891 stellte ein erstes Konsortium ein Ansuchen um die Bewilligung einer Schmalspurbahn von Bregenz nach Bezau im Bregenzerwald. Am 7. September 1900 konnte mit dem ersten Spatenstich begonnen werden, und die Eröffnung fand am 15. September 1902 statt. Die Streckenführung war damals von Bregenz über das Tal der Bregenzer Ache und die Ortschaften Egg, Andelsbuch und Bersbuch nach Bezau. Eine Verlängerung der Bahn nach Schoppernau war geplant, kam aber wegen des Ersten Weltkriegs nicht mehr zur Ausführung.

1932 ging die Konzession für den Betrieb an die BBÖ (heutige ÖBB) über, und schon 1936 wurde ein erster Antrag auf Einstellung der Bahn eingebracht. 1937 wurden die ersten Diesellokomitiven eingesetzt, die die bisherigen Dampflokomotiven ablösen sollten.

Ein Felssturz bei Kennelbach verlegte im Juli 1980 die Strecke, sodass der Gesamtverkehr von Kennelbach bis Egg und dann von Egg bis Bezau eingestellt werden mußte. 1983 wurde schließlich der restliche Gesamtverkehr von Bregenz nach Kennelbach eingestellt.

Die offizielle Einstellung der Bahn kam am 29. Januar 1985 durch eine Ermächtigung des Landeshauptmanns von Vorarlberg.

Museumsbahn

1985 wurde der Verein Bregenzerwaldbahn-Museumsbahn gegründet, um die Strecke im Museumsbetrieb weiter zu befahren. Die Originalfahrzeuge waren jedoch schon alle abtransportiert worden, weshalb der Betrieb 1987 nur mit ausgemustertem Fahrzeugmaterial anderer Schmalspurbahnen, darunter einem Beiwagen der Stubaitalbahn, eröffnet werden konnte.

Seit 1993 ist auch eine aufgearbeitete Original-Dampflok der Bregenzerwaldbahn im Einsatz. Ein Hochwasser zerstörte im Mai 1999 die Sporeneggbrücke, die im Juni 2000 nach einem Neubau wiedereröffnet werden konnte.

Der Museumsbetrieb wird heute auf der restlichen Strecke Bezau - Schwarzenberg - Bersbuch abgewckelt, es steht eine Verlängerung nach Andelsbuch oder weiter nach Egg zur Diskussion.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^