WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Asyndeton



Als Asyndeton (griech, Plural: Asyndeta) bezeichnet man eine unverbundene Aufzählung. Hierbei wird die eigentlich zu erwartende Konjunktion (Verbindungspartikel) weggelassen. Die ohne Konjunktion aufgereihtem Worte oder Satzteile sind grammatikalisch und inhaltlich gleichgestellt und nicht gesteigert.

Bisweilen unterscheidet man die Unterformen Asyndeton adversativum (gegensätzliches Aufzählen - zwei konjunktionslose Aufzählungen werden einander gegenübergestellt.), Asyndeton consecutivum (folgerndes Aufzählen), Asyndeton enumerativum (unzählbares Aufzählen - Asyndeton zum Aufzeigen Allumfassenheit des Aufgezählten), Asyndeton explicativum (erklärende Aufzählung), Asyndeton summativum (resultierendes Aufzählen - die Aufzählung wird anschließend in einem Ergebnis zusammengefasst).

Es handelt sich somit um eine rhetorische Figur aus der Gruppe der Wortverbindungen.

Dadurch, dass eine asyndetische Reihung Irrational und Nicht-Geordnetes ist, steht sie oft etwas außerhalb des Textzusammenhangs. Das verleiht ihr im Textganzen eine herausragende Bedeutung, die es ermöglicht, beispielsweise die innere Spannung, oder die Dynamik eines Vorganges auszuzdrücken.

Eine mit einer Konjunktion verbundene Reihung bezeichnet man als Syndeton. Das Gegenteil des Asyndeton ist das Polysyndeton (die mehrfachverbundene Aufzählung, z.B. Einigkeit und Recht und Freiheit.).

Beispiele aus der Literatur

Weitere Informationen im Internet


<< Assonanz   |   Rhetorische Figuren   |   Brachylogie >>



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^