WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Age of Empires



Age Of Empires zählt zur Gruppe der Echtzeit-Strategiespiele. Zeitlich ist das Spiel in oder vor der Antike angesiedelt, vor dem erstarken Roms. Dies erlaubt es vielen uns heute wenig bekannten Zivilisationen, ihren Platz in der Weltgeschichte einzunehmen.

Der Beginn des Spiels ist recht spannend, denn es gilt die nomadisierenden Leute solange umherwandern zu lassen, bis ein guter Platz für ein Dorfzentrum gefunden ist. Im Dorfzentrum werden dann Leute geschaffen, die die verschiedenen Ressourcen abbauen.

Neben einigen Kampagnen ist das Spiel möglich auf verschiedenen Zufallskarten gegen Computer oder Mensch. Mehrere Völker stehen zur Verfügung, mit verschiedenen Stärken und Schwächen, und unterschiedlicher Auswahl an Kampfeinheiten und technologischen Upgrades. Bemerkenswert ist, dass einige Völker, z.B. die Yamato, zwar über den Vorteil verfügen, Kavallerie einzusetzen, sie aber den Nachteil haben, dass sie keine Truppen bauen können, die kein Gold kosten (z.B. Streitwagen) - und Gold ist eine recht begrenzte Resource. Türme und Mauern sind eine starke Verteidigung, besonders wenn das Volk dafür noch Boni bekommt.

Nachfolgespiele sind Age of Empires The Rise of Rome und Age of Empires II.

Spiele der Age of Empires- Reihe




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^