WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Affine Geometrie



Die affine Geometrie nimmt im systematischen Aufbau der Geometrie eine Mittelstellung zwischen Euklidischer Geometrie und projektiver Geometrie ein.

Im Sinne des Erlangener Programms von Felix Klein wird die affine Geometrie als Inbegriff der unter affinen Abbildungen invarianten geometrischen Eigenschaften eingeführt.

Es ist nicht leicht einzusehen, inwieweit sich eine so definierte Geometrie von der Euklidischen Geometrie unterscheidet, zumal der anschauliche, dreidimensionale affine Raum zum dreidimensionalen Euklidischen Raum isomorph ist. Auch wird hier noch Sachverstand benötigt, um darzustellen, wie sich aus dem invariantentheoretisch eingeführten Begriff einer affinen Geometrie der affine Raum so herleiten lässt, dass man die Gleichwertigkeit dieses Zugangs mit dem algebraischen erkennt.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^