WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Ultraviolettastronomie



Die Ultraviolettastronomie widmet sich der Untersuchung astronomischer Objekte im Ultraviolettbereich (UV). Die Astronomie wird elektromagnetischer Strahlung mit einer Wellenlänge zwischen etwa 10 und 380 nm als Ultraviolett bezeichnet. Der Wellenlängenbereich wird im Allgemeinen weiter unterteilt in das Nahe UV (NUV, 200 bis 380 nm), das Ferne UV (FUV, 100 bis 200 nm) und das Extreme UV (EUV, 10 bis 100 nm). Kurzwellig schliesst sich die Röntgenastronomie an den UV-Bereich an.

Da die UV-Strahlung stark durch die Erdatmosphäre absorbiert wird, wird die Ultraviolettastronomie vor allem mit Hilfe von Satelliten durchgefuehrt. Etwa war von 1978 bis bis 1996 der International Ultraviolet Explorer (IUE) fast zwei Jahrzehnte im Einsatz, ebenso hat das Hubble-Weltraumteleskop UV-Instrumente an Bord.

Der UV-Bereich eignet sich unter anderem besonders zur Untersuchung heißer Sterne, die im UV intensiv strahlen. Ebenso gibt es Arten extragalktischer Objekte mit intensiver UV-Strahlung. Neben den Objekten selbst kann auch die interstellare Materie zwischen der Erde und dem beobachteten Objekt gut untersucht werden, da im UV-Bereich zahlreiche interstellare Absorptionslinien existieren.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^