WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Hubble-Weltraumteleskop



Das Hubble-Weltraumteleskop (oder Hubble Space Telescope, HST) ist ein optisches- und Infrarot-Weltraumteleskop , welches die Erde in ca. 600 km Höhe innerhalb von 100 Minuten einmal umkreist. Es wurde im April 1990 im Rahmen einer Zusammenarbeit von NASA und ESA ausgesetzt und nach dem Astronomen Edwin Hubble benannt.

Der Betrieb eines Teleskopes außerhalb der Erdatmosphäre hat große Vorteile, da deren Filterwirkung auf elektromagnetische Signale bestimmter Wellenlängen, insbesondere des Infraroten, und Störungen durch Luftbewegung wegfallen. Diese Störungen auszugleichen ist bei terrestrischen Teleskopen nur mit großem Aufwand möglich.

Das Teleskop wurde zu Ehren des Astronomen Edwin Hubble, nach ihm benannt.

Technische Beschreibung

Das Teleskop wiegt ca. 11 Tonnen, ist 13,2 Meter lang und hat einen maximalen Durchmesser von 4,2 Metern. Das Teleskop hat zwei Spiegel, der Hauptspiegel weist einen Durchmesser von 2,4 Metern auf. Es gibt verschiedene Spektrometer und drei Kameras, u.a. die Weitfeld- und Planetenkameras (WFPC).

Die zum Betrieb der Kameras und Stabilisatoren notwendige Elektrizität wird mit Solarzellen erzeugt. Das Teleskop wurde mit dem Space Shuttle in Position gebracht. Mehrere Wartungsflüge waren notwendig, um Mängel bei der Herstellung zu beseitigen und ausfallende Stabilisatorkreisel zu ersetzen. Da das Teleskop ständig ein wenig an Höhe verliert, wird es bei jedem Wartungsflug wieder auf eine etwas höhere Umlaufbahn gebracht.

Aufgabe des Teleskops

Das Weltraumteleskop wurde konstruiert, um das Alter des Universums festzustellen. Man wollte dies errechnen, indem man Cepheiden in den diversen Galaxien ausmachen und deren Entfernung und Fluggeschwindigkeit und Flugrichtung berechnete. Mit diesen Daten sollte sich die Hubble-Konstante, die die genaue Ausbreitungsgeschwindigkeit des Universums bestimmt und somit auch das Alter des Universums berechnen lassen.

Startschwierigkeiten

Das Weltraumteleskop war nach dem Start zunächst nicht zu gebrauchen, weil es nur unscharfe Bilder zur Erde sendete. Wie sich nach langer Suche herausstellte, war der Hauptspiegel des Teleskops fehlerhaft. Dies lag an einem Schaden an der Testeinrichtung, mit der die Computer-gesteuerten Schleifmaschinen kalibriert wurden. Das Resultat war eine verschwindend geringe Abweichung am Rand des Spiegels.

Wartung und Reparatur

Während eines späteren Einsatz des Shuttles wurde die Spiegel dann mit weiteren und wesentlich kleineren Spiegeln ausgeglichen. Hier zeigten sich die Vorteile eines neuen Konzeptes, das ein Reparatur und Wartung des Teleskops in regelmäßigen Abständen vorsah. So startete am 17. Dezember 1999 der Space Shuttle Discovery zu einer solchen Mission. Die Astronauten hatten Hubble während insgesamt 24 Stunden und 33 Minuten im All runderneuert: Neben neuen Kreiseln erhielt das Weltraumteleskop neue Antennen, neue Bauteile in der Energieversorgung, bessere Sensoren und einen leistungsfähigeren Computer.

Lebensdauer und Ende der Mission

Das Teleskop wird vermutlich im Jahr 2010 außer Betrieb genommen werden. Fortschritte bei der Technologie für terrestrische Teleskope machen einen direkten Ersatz unwahrscheinlich, obwohl es ein Nachfolgeprojekt gibt.

Das Hubble Weltraumteleskop war das erste von vier Weltraumteleskopen welche von der NASA im Rahmen des "Great Observatory Programms" geplant wurden.

Siehe auch andere Satelliten des "Great Observatory Programms": Compton Gamma Ray Observatory, Chandra X-Ray Observatory, Space Infrared Telescope Facility

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^