WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Ruben (biblische Person)



Ruben, (ראובן re'uwên) war der Erstgeborene Jakobs, erster Sohn der Lea, der nach Genesis 49,4 dann sein Erstgeburtsrecht verlor. Die Bedeutung des Namens ergibt sich aus ראו בן re'u wên bzw. ~ bên: "Seht her! Ein Sohn!" Dieser plakative Name erklärt sich vor dem Hintergrund von Gen Kap. 29. Danach zog Jakob die Rahel ihrer Schwester Lea vor. Rahel gebar ihm jedoch noch keine Kinder. "Seht her! Ein Sohn!" kann also durchaus als Triumphschrei gegenüber Jakob und der vom ihm geliebten Rahel verstanden werden. Gemäß Gen 29,32 sagte Lea nach der Geburt: "Der Herr hat mein Elend gesehen. Jetzt wird mein Mann mich lieben."
Weitere Belege: Gen 35,22; 37; 42,37; Numeri 16,1; 32
 

Die Gestalt Rubens

Von Ruben ist nur in einem Fall Nachteiliges bekannt. Nach Gen 35,22 hatte er sexuellen Kontakt zu Bilha, der Magd Rahels, die als Nebenfrau Jakobs diesem Dan und Naphtali gebar. Das Vergehen war das des Ehebruches. Ansonsten wurde er entsprechend seiner genealogischen Bedeutung (siehe: Ruben-Stamm) als achtenswert und rechtschaffend beschrieben. Er war mit Juda (Bibel) zusammen derjenige, der sich in Gen 37,22 gegen den Plan seiner blutrünstigen Brüder stellte, den Joseph zu ermorden und wollte hernach den Bruder zum Vater schaffen, was dann aber misslang. Angehörige Rubens fanden sich später in der "Rotte Korahs", die sich nach Num 16f.; 26,11 gegen Mose und Aaron erhob.

In der jüdischen Tradition wurde der rechtschaffende Ruben dann gerne mit dem herzensfinsteren Esau verglichen und diesem vorgezogen. Der Bilha-Ehebruch wurde dann gerne als Versuch gesehen, Ehre und Rang der Mutter Lea hochzuhalten. Stärker, als das Vergehen, zählte hiernach die Reue, sodass man aus Rubens Nachkommenschaft Hosea als den ersten Prophet der Rückkehr in das gelobte Land ohne Makel hervorgehen lassen konnte.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^