WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Pyrimidin



Pyrimidin ist eine organische, heterozyklische ringförmige Verbindung von Kohlenstoff- und Stickstoffatomen. Das Pyrimidin wird auch als 1,3-Diazin bezeichnet. Mit dem Purin bildet es den Grundkörper der organischen Basen, die in DNS und RNS vorkommen.
Die Produktion von Pyrimidin im Körper wird über den Ausweichstoffwechsel (Salvage-Pathway) oder durch Lymphozyten produziert (sog. "de-novo-Synthese").

Pyrimidin ist eine der Pyrimidinbasen. Neben Pyrimidin gehören zu diesen Basen das Uracil, das Cytosin, das Thymin und das 5-Hydroxymethyl-Cytosin. Pyrimidin wird therapeutisch in Barbituraten und in Antirheumatika verwendet.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^