WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Museumseisenbahn



Museumseisenbahnen sind Eisenbahnen mit historischen Fahrzeugen für den Fremdenverkehr und für so genannte Pufferküsser.

Die erste Museumseisenbahn Deutschlands wurde 1966 in Bruchhausen-Vilsen eingerichtet. Meistens werden die Erhaltung und der Betrieb der Bahnen von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich durchgeführt.

Zwischenzeitlich haben sich in fast allen Regionen Deutschlands Vereine gebildet, die Eisenbahnfahrzeuge und Strecken pflegen und somit für die Nachwelt erhalten.

Nicht alle Museumsbahnen haben eigene Strecken; oftmals werden "normale" Bahnstrecken - teilweise ohne planmäßigen Personenverkehr - für Sonderfahrten genutzt.

Siehe auch: Streckenverzeichnis der Museumseisenbahnen




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^