WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

La Venta



Der Ort La Venta war ein Zeremonialzentrum der Olmeken. Es lag auf einer kleinen inselartigen Erhebung in einer Sumpf und Flußlandschaft des Tonala im heutigen mexikanischen Bundesstaat Tabasco. Seine Blütezeit dauerte von 800-400 v. Chr. In La Venta fand man bei Ausgrabungen eine 33m hohe Erdpyramide, mit Reliefs und Halbplastiken geschmückte Steinaltäre und 4 steinerne Kolossalköpfe. Das Rohmaterial für diese Köpfe mußte über eine Entfernung von mehr als 100 km herangebracht werden. Im nördlichen Innenhof des Tempelbeziks fand man zwei große abstrakte Maskendarstellungen mit ca 20 m Seitenlänge.Sie bestand aus Sepentitblöcken und befand sich in einer Tiefe von 8 m. Sie waren von mehren farbigen Erdschichtenten bedeckt und werden als Jaguarmasken interpretiert.



     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^