WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Kloster Schönau



Das Kloster Schönau ist heute eine alte Klosteranlage in der Gemeinde Strüth im Rhein-Lahn-Kreis. Gegründet wurde es 1126 als Benediktinerinnenabtei, gestiftet durch Graf Rupprecht von Laurenburg, den Vogt von Lipporn. Von 1141 bis zu ihrem Tod 1164 wirkte dort die heilige Elisabeth von Schönau. Die Abtei wurde 1803 im Zuge der Säkularisierung aufgelöst. 1904 beziehen Dernbacher Schwestern das Kloster, von 1947 bis 1975 wohnen hier zusätzlich vertriebene Prämonstratenser. Die letzten Dernbacher Schwestern verlassen das Kloster 1986, seitdem wird die Anlage von der örtlichen katholischen Pfarrei verwendet.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^