WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Indischer Film



Der Indische Film begann sehr früh, bereits 1898 gab es die ersten indischen Wochenschauaufnehmen. Aber es dauerte bis 1913, als D.G. Phalkeden ersten Spielfilm drehte: "Rajah Harishandra". Der riesige Erfolg erlaubte es dem Produzenten, das erste indische Filmstudio in Bombay zu bauen. Der wichtigste indische Stummfilm war "Licht Asiens", eine Verfilmung der Lebensgeschichte Buddhas, gedreht 1925 von einem Deutschen, Franz Osten. Am Ende der Stummfilmzeit produzierte Indien bereits über 100 Filme im Jahr. 1931 gab es bereits den ersten Tonfilm Alam Ara, der ein Dutzend Tanz und Gesangnummern enthielt.

(wird ergänzt)

In der Folgezeit konnten sich regionale Kinobewegungen in Indien durchsetzen. Neben dem anspruchsvollen Kino von Satiyajit Ray und Mrinal Sen gab es Tendenzen zum populären Kino in Bollywood, bzw. Kollywood.

Indien hat die größte Kinoproduktion der Welt.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^