WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Erigone (Asteroid)



(163) Erigone
Eigenschaften des Orbits
Orbit Typ Hauptgürtel-Asteroid
Große Halbachse 2,3672 AU
Perihel 1,9155 AU
Aphel 2,8188 AU
numerische Exzentrizität 0,1908
Siderische Periode 3,642 Jahre
Neigung der Bahnebene 4,8061°
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 73 km
Masse kg
Mittlere Dichte g/cm3
Rotationsperiode 16,136 h
Albedo 0,055
Spektralklasse C-Typ
Geschichte
Entdecker J. Perrotin, 1876

(163) Erigone ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 26. April 1875 von Henri Joseph Perrotin entdeckt wurde.
Benannt wurde der Himmelskörper nach Erigone, der Tochter des Ikarios aus der griechischen Mythologie.

Erigone bewegt sich zwischen 1,9155 (Perihel) astronomischen Einheiten bis 2,8188 astronomischen Einheiten (Aphel) in 3,642 Jahren um die Sonne. Die Bahn ist 4,8061° gegen die Ekliptik geneigt, die Bahnexzentrizität beträgt 0,1908.

Erigone hat einen Durchmesser von 73 km. Sie besitzt eine dunkle kohlenstoffreiche Oberfläche mit einer Albedo von 0,055.
In rund 16 Stunden und 8 Minuten rotiert sie um die eigene Achse.

Siehe auch Liste der Asteroiden




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^