WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Wim Duisenberg



Willem Frederik (Wim) Duisenberg (* 9. Juli 1935 in Heerenveen) ist Wirtschaftswissenschaftler, Bankier und war von 1998 bis 2003 Präsident der Europäischen Zentralbank.

Er studierte an der Universität in Groningen Ökonomie, promovierte mit dem Thema "Ökonomische Folgen der Abrüstung", war 1973-1977 Finanzminister der Niederlande, danach Vizepräsident der Rabobank Nederland B. V. und 1982-1994 Präsident der niederländischen Zentralbank.

1998 wurde er gegen den französischen Mitbewerbern Jean-Claude Trichet zum Präsident der Europäischen Zentralbank gewählt, allerdings verzichtete er von Anfang an auf die gesamte Amtszeit von 8 Jahren. An seinem 68. Geburtstag gab er sein Ausscheiden aus dem Präsidentenamt zum 9. Juli 2003 bekannt, dies wurde jedoch von den EU-Finanzminister abgelehnt - er solle bis zur ordnungsgemäßen Bestellung seines Nachfolgers zum Herbst 2003 im Amt verbleiben. Sein Nachfolger ist sein ehemaliger Mitbewerber Jean-Claude Trichet.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^