WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Wiener Riesenrad



Wiener Riesenrad ist ein bekanntes und viel besuchtes Wahrzeichen von Wien und war für einige Zeit das größte Riesenrad der Welt. Es wurde 1895 zur Feier des 50. Thronjubiläums Kaiser Franz Josephs I auf dem Prater-Gelände vom englischen Ingenieur Walter B. Basset errichtet und sollte 1916 abgerissen werden, wozu es aus Geldmangel nie kam. 

Das Wiener Riesenrad war im Verlauf seiner Geschichte auch Ort für waghalsige Aktionen: so drehte die Zirkusdirektorin Madame Solange d`Atalide im Jahr 1914 für einen Film auf einem Pferd sitzend eine Runde auf dem Dach des Wiener Riesenrads. 1944 brannte das Wiener Riesenrad aus. Es wurde 1945 wieder aufgebaut und ging 1947 - allerdings nur mit der Hälfte der Waggons - in Betrieb genommen.

Das Wiener Riesenrad hat einen Durchmesser von 60,96 Meter und der höchste Punkt des Riesenrads befindet sich 64,75 Meter über dem Boden. Das Gewicht der rotierenden Konstruktion beträgt 244,85 t und das Gesamtgewicht aller Eisenkonstruktionen 430,05 t. Die Achse des Riesenrades ist 10,78 m lang, hat einen Durchmesser von 0,5 m und wiegt 16,3 t. Die Geschwindigkeit des Riesenrads beträgt maximal 2,7 Stundenkilometer.

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^