WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Weltsprache



Als Weltsprachen werden oft Sprachen bezeichnet, die vor allem durch die Kolonisation eine weltweite Verbreitung gefunden haben. Da der Prozess der Kolonisation meist nicht friedlich verlief, schwingt in diesem Begriff ein gewisser imperialer Anspruch mit, der von Sprechern kleinerer Sprachen als negativ empfunden wird.

Es gibt einige Sprachen mit vergleichsweise wenigen Sprechern und einer geringen geographischen Verbreitung, die aber als traditionsreiche Standard- und Ausbausprachen den so genannten Weltsprachen keineswegs unterlegen sind, zum Beispiel:

Heutige Weltsprachen

Der Anspruch, Weltsprache zu sein, wird heute vor allem vom Englischen und Französischen, etwas weniger vom Spanischen, Russischen und in gewissem Maße auch vom Portugiesischen erhoben. Auch das Arabische beansprucht aufgrund seiner Rolle als Sprache des Islam eine herausgehobene Stellung.

Da die Übergänge von Weltsprachen zu Verkehrssprachen fließend sind, werden heutige weit verbreitete Verkehrssprachen oft auch als Weltsprachen bezeichnet.

Bestrebungen, Plansprachen wie z.B. Esperanto als Weltsprachen oder bedeutende Verkehrssprachen zu etablieren, konnten sich bisher nicht durchsetzen.

Antike Weltsprachen

In der Antike erhoben vor allem das Griechische, das Lateinische und davor noch das Reichs-Aramäische den Anspruch, Weltsprachen zu sein, sofern man eine solche Sicht nicht als anachronistisch verwirft.

Siehe auch: Muttersprache (Anzahl der Sprecher), Verkehrssprache, Plansprachen




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^