WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen



Das WFP (engl.: World Food Programme) ist ein Nebenorgan der Vereinten Nationen mit Sitz in Rom/Italien. Die Gründung wurde 1961 von der UN-Generalversammlung und der FAO beschlossen, um die Nahrungsmittelversorgung in Kriegs- und Katastrophengebieten zu sichern. 1963 nahm es seine Arbeit offiziell auf. Mittlerweile ist das Programm die weltweit größte und leistungsfähigste Einrichtung zur Versorgung von Notopfern. Zudem führt sie zahlreiche Entwicklungsprojekte durch.

Außerdem verwaltet das WFP die 1975 eingerichtete Internationale Nahrungsmittel-Notreserve (engl.: IEFR - International Emergency Food Reserve). Hierbei sind die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen aufgefordert, freiwillig insgesamt 500.000 Tonnen Getreide jährlich zur Verfügung zu stellen.

Im Laufe der Jahrzehnte entstand eine enge Zusammenarbeit des WFP mit zahlreichen internationalen Hilfs- und Nichtregierungsorganisationen. Die wachsende Armut und die permanenten Hungerkatastrophen führten 1996 zur Gründung eines Exekutivrates, dem 36 Mitgliedstaaten angehören. Er soll die Zusammenarbeit sowie die finanziellen und logistischen Herausforderungen bei den Hilfseinsätzen koordinieren.

Siehe auch: Portal Vereinte Nationen

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^