WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Welfen



Die Welfen waren ein fränkischeses Adelsgeschlecht, das seit dem 8. Jahrhundert bekannt ist. Sie bildeten einen Gegenpart zu den Staufern, insbesondere in der Person Heinrichs des Löwen.

Es gab einen burgundischen und einen schwäbischen Zweig.

Der älteste nachgewiesene Vorfahre ist ein Welf, Graf in Schwaben, der ca. 825 starb. Seine Nachkommen lassen sich grob in zwei Zweige teilen: Der eine regierte in Süddeutschland, der andere brachte einige Könige von Burgund hervor.

Das ursprüngliche Haus der Welfen erlosch 1055, als die letzte Erbin den italienischen Markgrafen Azzo d'Este heiratete. Nachkommen dieser Ehe wurden u.a. Herzöge in Bayern, im Herzogtum Sachsen und später Herzöge von Braunschweig-Lüneburg.

Vom Haus Braunschweig-Lüneburg leitet sich das Königshaus Hannover, das Herzogtum Braunschweig und das britische Königshaus ab.

Weblinks

siehe auch: Deutsche Adelshäuser




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^