WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Wappenpfahl



Ein Wappenpfahl, fälschlicherweise auch Totempfahl ist ein Pfahl, in den das Wappen einer Familie - und nicht deren Totem - eingeschnitzt ist. Sie waren vor allem bei den Indianern der amerikanischen Nordwestküste verbreitet.

Der Wappenpfahl wurde aus dem Holz des Lebensbaumes gefertigt, der oft auch als Zeder bezeichnet, die Zeder aus Nordamerika hat allerdings wenig mit der europäischen zu tun.

Jede Familie hatte Wappentiere welche nicht nur auf dem Wappenpfahl sondern auch auf Alltagsgegenständen wie Geschirr, Waffen, Kisten, Decken, Hauswänden usw. abgebildet waren.

Ein Wappenpfahl wurde zum Schutz vor bösen Geistern, einem Toten zu ehren oder auch einfach um das Wappen zu zeigen aufgestellt.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^