WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Walentina Wladimirowna Tereschkowa



Walentina Wladimirowna Tereschkowa (russisch Валентина Владимировна Терешкова) (* 6. März 1937 in Maslennikowo bei Jaroslawl an der Wolga) ist eine russische Kosmonautin. Sie war die erste Frau im Weltraum.

Die Tochter eines im Zweiten Weltkrieg gefallenen Traktoristen hatte eine harte Kindheit. Als Jugendliche arbeitete sie in einer Fabrik für Autoreifen, anschließend in einem Spinnereikombinat. Sieben Jahre lang arbeitete sie dort als Zuschneiderin und Büglerin. Neben der Arbeit bildete sie sich in einer Abendschule zur Technikerin weiter. 1960 erhielt sie ihr Technikerinnen-Diplom.

Von 1955 an war Walentina Tereschkowa begeisterte Fallschirmspringerin. Sie war eine große Bewundererin Juri Gagarins. Auf seinen Spuren bewarb sie sich mehrmals für die Kosmonautenschule. 1962 konnte sie die Aufnahmeprüfung machen und mit der Ausbildung zur Kosmonautin beginnen.

An Bord von Wostok VI startete Walentina Tereschkowa am 16. Juni 1963 vom Raumfahrtzentrum Baikonur zu einer fast drei Tage dauernden Reise ins All. Die Wostok VI startete vom Kosmodrom in Baikonur (Kasachstan) und umkreiste die Erde 49 mal. Am 19. Juni landete sie bei Nowosibirsk, wo Tereschkowa begeistert empfangen wurde. In Moskau wurde sie mit dem Titel Flieger-Kosmonaut der UdSSR geehrt.

Im November 1963 heiratete sie Andrijan Grigorjewitsch Nikolajew (*5. September 1929), der als Kosmonaut an der Wostok III-Expedition teilgenommen hatte. 1964 kam ihre Tochter Aljenka zur Welt. Tereschkova studierte anschließend an der Tschukowski-Ingenieurakademie der sowjetischen Luftwaffe. Im Mai 1966 wurde sie in den Obersten Sowjet der UdSSR gewählt, im Mai 1968 Vorsitzende des Frauenkomitees der UdSSR und 1971 Mitglied des Zentralkomitees der KPdSU. Ab 1974 war sie im Präsidium des Obersten Sowjets und ab 1976 stellvertretende Vorsitzende der "Kommission für Erziehung, Wissenschaft und Kultur" des Union-Sowjets.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^