WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Volkssprache



Volkssprache nennt man die Umgangssprache einer Bevölkerung überall dort, wo eine ältere Sprachform oder eine fremde Sprache in Religion, Wissenschaft oder auf der Bühne verwendet wird. Dies war in vielen Kulturkreisen zeitweise der Fall.

Im mittleren und westlichen Europa stand den einzelnen Volkssprachen jahrhundertelang Latein als Liturgie- und Literatur-Sprache gegenüber. In der Oper wurde lange nur italienisch gesungen.

Im Zeitalter des Hellenismus existierten neben der griechischenen Koiné viele Volkssprachen weiter.

In Indien hatten sich die Volkssprachen vom heiligen Sanskrit weit entfernt.

In Norddeutschland wich die niederdeutsche Volkssprache über Generationen vor der hochdeutschen Gottesdienst-, Schrift- und Verkehrssprache zurück, bis sie fast verschwand.

Im nachkolonialen Afrika gelten weitgehend europäische Kultur- und Verkehrssprachen (Englisch, Französisch, Portugiesisch) neben und über den einheimischen Volkssprachen.

Englisch als Sprache der globalen Wirtschaft und Wissenschaft ist dabei, immer mehr Sprachen zu bloßen Volkssprachen werden zu lassen.




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^